Region entdecken
Region Mittelkärnten
  • Winter
  • Herbst
  • Sommer
  • Frühling
  • Slideshow
  • Video
  • Karte öffnen
  • wo wege <> wachsen
    Die vier Jahreszeiten
  • Slideshow anhalten/starten
  • 1.000 JÄHRIGE LINDE VON KREUTH

    Das älteste Lebewesen Kärntens.

    Die Linde galten in vielen Kulturen als heiliger Baum, und daher findet man in fast jedem Dorf ein oft auch sehr hoch geschossenes Exemplar. Sie waren aufgrund ihrer herzförmigen Blätter Liebesgotinnen, wie Venus oder Freya (später auch Naria) geweiht.

    Die beeindruckende Sommerlinde befindet sich in Kreuth in der Nähe von Simonhöhe beim Gehöft Zemroser. In einer Seehöhe von 1.058 m prägt das mächtige Naturdenkmal mit einem Stammumfang von über 11 Metern das Bild des alten Gehöftes. Obwohl kaum zu sehen, hat sie eine Aushöhlung, in der früher Schafe Schutz gesucht haben. Sie soll 600-700 Jahre, eventuell aber auch wegen des widrigen Standortes an der Schattenseite über 1000 Jahre alt sein.
    Bei dieser 1977 unter Schutz gestellten Linde handelt es sich auch um den holzreichsten Baum unter den Naturdenkmälern in Kärnten.

    Parkmöglichkeit beim Gasthaus Wegscheide; 20 minütige Wanderung zum Naturdenkmal.




    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.