Region entdecken
Region Mittelkärnten
  • Winter
  • Herbst
  • Sommer
  • Frühling
  • Slideshow
  • Video
  • Karte öffnen
  • wo wege <> wachsen
    Die vier Jahreszeiten
  • Slideshow anhalten/starten
  • Friesach zu Fuss entdecken

    Stadtgeschichte. Die malerische Kleinstadt Friesach mit ihrer großen Vergangenheit will zu Fuß entdeckt werden. Ein Spaziergang, der individuell gewählt wird, führt zu den bedeutenden Schauplätzen der Stadt. Ab dem 9. Jahrhundert war Friesach beinahe 1000 Jahre lang im Besitz des Fürsterzbistums Salzburg. Die Lage an der alten Handelsstraße zwischen Wien und Venedig und der Silberbergbau in der Umgebung bewog die Salzburger Bischöfe Friesach zu einer Nebenresidenz südlich der Tauern auszubauen. Seit 1215 wird Friesach nur noch als Stadt bezeichnet.

    Die Friesach App liefert dem Besucher Informationen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Diese werden über QR-Code abgerufen. Wählen Sie Ihren persönlichen Stadtspazierweg. Im Anschluss gönnen Sie sich eine kulinarische Stärkung. Die App zeigt Ihnen eine Liste der Lokale.

    Die Stadtspaziergang Friesach App bietet folgende Funktionalitäten an:
    - Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten

    - Detailansicht mit Bild und Beschreibung

    - Karte mit der Anzeige der Tour, die Sie von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit führt. Beim Anklicken des Symbols auf der Karte wird Ihnen den Namen des Gebäudes angezeigt und die Möglichkeit gegeben, die Navigation zu diesem zu aktivieren

    - Liste der kulinarischen Einkehr-Möglichkeiten

    - Detailansicht der einzelnen Einkehr-Möglichkeiten mit Bild und Kontaktinformationen.

    Ferner stehen folgende Funktionen zur Verfügung:
    - Anruf an das Lokal
    - Navigation zum Lokal
    - Aufruf der Homepage des Lokals
    - Email versenden an das Lokal

    Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in Friesach!
    Ihre ARGE Erlebnisstadt Friesach

    Zur Info:
    Das Projekt "Friesach App" für Android wurde in Zusammenarbeit mit den Schülern der IV Klasse der HTL-Mössingerstraße für Elektronik und technische Informatik realisiert. Peter Pfaffeneder, Christoph Heitzer, Philipp Ratzberger und Harald Tributsch haben aktiv zur Entwicklung beigetragen.


    Downloads

    zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.