Region entdecken
Region Mittelkärnten
  • Winter
  • Herbst
  • Sommer
  • Frühling
  • Slideshow
  • Video
  • Karte öffnen
  • wo wege <> wachsen
    Die vier Jahreszeiten
  • Slideshow anhalten/starten
  • Golfen am Längsee

    Mitten im historischen Herzen Kärntens in unmittelbarer Nähe zur Sonnenstadt St. Veit präsentiert sich der Jacques Lemans Golfclub St. Veit-Längsee.

    Mit Genuss das Herzstück Kärntens entdecken

    Für Golfsportler hält der Jacques Lemans Golfclub St. Veit – Längsee einen traumhaften 18-Loch-Platz bereit. Und für all jene, die Land und Leute näher kennenlernen möchten, wartet in der Region Mittelkärnten ein bunter Mix aus verlockenden Freizeitangeboten, die einem unvergessliche Glücksmomente im sonnigen Süden Österreichs bescheren.

    Wenn die Sommersonne den Längsee in ein wärmendes Licht taucht, das Stift St. Georgen golden erstrahlt, steht auch einem malerischen Spieltag am perfekt getrimmten Green des 18-Loch-Platzes vom Jacques Lemans Golfclub St. Veit – Längsee nichts mehr im Wege.

    Das Golfbag gepackt und im Golfcar verstaut, die prächtige Landschaftskulisse im Hintergrund, kann der erste gepflegte Abschlag am längsten Platz Kärntens gespielt werden. Ob Profi oder Einsteiger, die behutsam in die Natur eingefügte Anlage ermöglicht ein attraktives und variantenreiches Spiel für Jedermann.
    Wer seine Kenntnisse weiter perfektionieren und schulen möchte, der ist in der Golfschule bestens aufgehoben, Top-Trainer stehen mit Rat und Tat zur Seite. Auch Schnuppertage sowie Sommercamps werden angeboten. Driving Range, Putting-Green, Chipping-Green und Übungsbunker runden das umfangreiche Angebot ab. Familien schätzen den Platz wegen seiner gemütlichen Atmosphäre und dem freundlichen Wohlfühlcharakter.

    Für kulinarische Spielpausen sorgt das Restaurant „green’s“ mit köstlichen Schmankerln aus der Region. Erholsame Momente garantieren die zahlreichen Qualitätsbetriebe, die die ganze Spielsaison hindurch attraktive Angebote und Packages bereit halten.
    Der heurige Turnierkalender verspricht aufregende Spieltage: Von 30. April bis 1. Mai finden die Kärntnern Einzelmeisterschaften statt und von 8.- 9. Juli wird es bei den Österreichischen Midamateur Damen Mannschaftsmeisterschaften spannend.

    Unvergessliche Momente in der Natur
    Wer seinen Golfurlaub mit genussvollen Momenten in einer unverfälschten Naturlandschaft kombinieren möchte, kann in der Region Mittelkärnten auch abseits des Greens wahrlich aus dem Vollen schöpfen.
    Eingebettet zwischen der Saualm im Osten und den Nockbergen im Nordwesten verlaufen durch die Landschaft abwechslungsreiche Wanderwege, die strahlende Weitblicke und herzliche Begegnungen garantieren. Warme, trinkwasserreine Badeseen sorgen für erfrischende Pausen.
    Für Genussradler warten neun spezielle Thementouren, welche durch die sanft-hügelige Region führen, lückenlos beschildert sind und entlang malerischer Flussläufe oder zwischen grünen Wiesen hindurch verlaufen. Für die Extraportion Schwung sorgen moderne E-Bikes, die man im Tourismusbüro in der Sonnenstadt St. Veit ausleihen kann. Bestens gewartet und stets am neuesten Stand der Technik macht eine sommerliche Ausfahrt so gleich noch viel mehr Spaß. Einzigartige Solar-Tankstellen entlang der Wege sorgen dafür, dass die Energie nicht unerwartet auf der Strecke bleibt, selbst für Smartphone und Tablet gibt es einen USB-Anschluss, damit die einzigartigen Urlaubserinnerungen per Schnappschuss festgehalten werden können.

    Den Melodien des Sommers lauschen
    Beeindruckende Bauwerke wie die weithin sichtbare Burg Hochosterwitz oder geschichtsträchtige Städte wie die Burgenstadt Friesach verwandeln sich an warmen Sommerabenden zur Bühne für einzigartige Kultur- und Musikveranstaltungen. Die Trigonale, das Festival der Alten Musik, lädt mit 14 Konzerten von 2. bis 11. September zu beeindruckenden Kompositionen der großen Meister der Barockmusik.
    Die schönsten Kirchen und historischen Räume werden dabei als Aufführungsort gewählt um den Zuhörern ein einmaliges Konzerterlebnis zu ermöglichen.
    Mit etwas Schabernack gewürzt sind jedes Jahr die Friesacher Burghofspiele auf der Open Air Bühne am historisch bedeutsamen Petersberg. Auch heuer heißt es wieder Bühne frei für die Lachmuskeln bei dem Stück „Der G’wissenswurm“, einer Komödie von Ludwig Anzengruber nach der Regie von Adi Peichl. Gespielt wird von 22. Juni bis 13. August. Auf der imposanten Burg Hochosterwitz kann man neben der Welt des Mittelalters auch jedes Jahr bedeutsame Kunstausstellungen besichtigen.

    Die Geschichte erzählen lassen
    Auf Kulturinteressierte warten zahlreiche Museen wie das Stadtmuseum in der Sonnenstadt St. Veit oder das berühmte Heinrich Harrer Museum in Hüttenberg. Wer für ein paar Stunden abtauchen will, ist im Schaubergwerk Knappenberg an der richtigen Adresse, wo man in einem alten Stollen den Spuren des Bergbaus folgt.

    Das Auer von Welsbach Museum in Althofen erzählt wiederum die Geschichte von der Erfindung der Glühbirne und einige Kilometer weiter nördlich kann man auf der Burgbaustelle in Friesach dabei zusehen, wie eine echte Burg ganz nach mittelalterlichem Handwerk entsteht und nachgebaut wird.

    Liebhaber für PS-starke Schmuckstücke kommen im Seppenbauer Automuseum in St. Salvator voll auf ihre Kosten und für Kunstinteressierte hält das neu renovierte Totenmuseum in Metnitz die einzigen in Österreich erhaltenen Fresken eines Totentanzes aus dem 15. Jahrhundert bereit. Auf der anderen Seite der Berge wartet im Gurker Dom eine Schatzkammer, in welcher kostbare Kunstschätze aus Romanik, Gotik und Barock ausgestellt sind.

    Herzliche Gastgeber, Sonnenterrassen und Alpen Adria Küche
    Aber was wäre der Urlaub ohne die herzlichen Gastgeber, die einem sprichwörtlich jeden Wunsch von den Lippen ablesen und den Aufenthalt mit einer großen Portion Lebensfreude perfekt abrunden. Ob auf urigen Almgasthäusern, den schönen Sonnenterrassen rund um den Längsee oder in den gemütlichen Cafès am St. Veiter Hauptplatz – hier kann man getrost regionale Produkte verkosten und dabei die „Lust am Leben“ in vollen Zügen genießen.

    Kulinarische Hochgenüsse werden einem auch bei den fünf Längseewirten serviert und auch die vielen kleinen Seitentäler der Region bietet sich den Gästen eine kulinarische Vielfalt wie in kaum einer anderen Region Österreichs. Regionalität wird hier besonderes groß geschrieben: Von Fischdelikatessen aus der Fischzucht Payr in Sirnitz, über gesunde Fleisch- und Milchprodukte der heimischen Bauern bis hin zum selbstgebrauten Bier, kommt alles aus der Eigenproduktion.
    Durch das südliche, milde Klima reifen auch die Weinreben an den sonnigen Hängen prächtig heran und sorgen bei den Winzern für stolze Momente, wenn die edlen Tropfen österreichweit anerkannt und ausgezeichnet werden. Lustvoll leben und gelassen genießen – dieses Gefühl wird man in der Region Mittelkärnten bei jeder Begegnung, jedem Tag und jedem Weg immer mit sich tragen. Auf jedem Schritt. Dort, wo die Wege wachsen.

    Weitere Auskünfte zu den Angeboten in der Region mit detaillierten Informationen erhalten Sie bei der Tourismusinformation Mittelkärnten, Hauptplatz 23, 9300 St. Veit an der Glan, Telefonnummer +43 4212 45 608, oder unter www.kaernten-mitte.at



    Aktuelle Golf-Angebote finden Sie Hier und Hier.

    Kontakt

    Jacques Lemans Golfclub St. Veit-Längsee
    Unterlatschach 25
    9313 St. Georgen am Längsee
    Tel. 04213 / 41 41 310
    Mail: office@golfstveit.at

    zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.