Region entdecken
Region Mittelkärnten
  • Winter
  • Herbst
  • Sommer
  • Frühling
  • Slideshow
  • Video
  • Karte öffnen
  • wo wege <> wachsen
    Die vier Jahreszeiten
  • Slideshow anhalten/starten
  • Glödnitz

    Eingebettet in die Gurktaler Alpen liegt Glödnitz in einem wunderschönen, breiten Gebirgstal. Das Gemeindegebiet erstreckt sich bis auf die Flattnitz und umfasst Almgebiete mit traumhaften Wanderrouten.

    Der Naturbadeteich in Glödnitz ist immer wieder ein Vergnügen
    für Gäste und Einheimische.
    Die Freizeitanlage bietet dem Sportbegeisterten wie auch dem Ruhesuchenden vielfältige Urlaubsmöglichkeiten: BADEN, TENNIS, BEACH-VOLLEYBALL, FUSSBALL und vieles mehr erwartet den Sommerbesucher.

    Die Pfarrkirche hl. Margareta wurde erstmals 1043 von der
    hl. Gräfin Hemma erbaut und stellt eine bedeutende Wehrkirche mit gut erhaltener Wehrmauer aus dem Mittelalter dar.
    Weitere sehenswürdige Kirchen sind: Johanneskirche Flattnitz (gotischer Chor, Langhaus im Kern romanisch, barocker Hochaltar, gotischer Taufstein), das Hanserkirchlein in Altenmarkt und die Pfarrkirche hl. Margareta.

    In nur wenigen Minuten vom Ort aus erreichbar: die Flattnitz,
    ein Luftkurtort auf einer Hochebene gelegen. Auf der steirischen Seite der Flattnitz endet die Passstraße in Stadl an der Mur. Die Flattnitzer Höhe (Passhöhe) liegt auf einer Seehöhe von 1.400 Metern und beherbergt einen kleinen See, den sogenannten Flattnitzer See. Der Name „Flattnitz“ geht geschichtlich auf den gleichnamigen Fluss zurück, der den schönen Ort in Richtung des Gurktales durchfließt. Ebenfalls lässt er sich auf „Blato“ (slowenisch: Moos) zurückführen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Kalkbrandofen Flattnitz.


    Kontakt

    Gemeindeamt
    Hemmaplatz 1
    9346 Glödnitz
    T: +43 4265-82 22
    F: +43 4265-82 22-21
    gloednitz@ktn.gde.at

    zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.